Die Geschichte der Mystery Makers

Die Geschichte der Mystery Makers® fängt 2010 an, als sich Gründer Mads Lind auf die Suche nach einem intellektuellen Erlebnis für seine Freunde machte, die heiraten wollten. Der Markt für Unterhaltung war zwar groß, aber intelligente Unterhaltung war spärlich gesät. Und wenn man nicht das findet, wonach man sucht, muss man es eben selbst erfinden!

 

Für mich hat alles damit angefangen, dass ich kein passendes Erlebnis für meine Freunde finden konnte, die heiraten wollten. Also beschloss ich, selbst eines zu erfinden. Inspiriert von der Art Schnitzeljagd, die mein Vater schon seit meiner Kindheit mit mir veranstaltet hatte, entwickelte ich ein lustiges und bedeutungsvolles Übergangsritual – ein sinnliches Erlebnis, das sowohl Herz als auch Hirn ansprach und die Teilnehmer zu aktiven Helden ihres eigenen Abenteuers werden ließ. Ein Spiel, in dem Geschichte, Rätsel und Spaß in alten, goldenen Briefumschlägen serviert wurden.

 

Das Projekt wurde Mystery Makers getauft und war mein Lieblingshobby, bis die Leidenschaft begann, mich so sehr von „echter Arbeit“ abzuhalten, dass ich eine Entscheidung treffen musste. Würde ich wirklich mit Schnitzeljagden einen Lebensunterhalt verdienen können? „Niemals!“, hieß es von allen Seiten.

 

Die Feuertaufe sollte der Creative Business Cup 2012 werden, ein Wettbewerb, in dem der beste kreative Unternehmer Dänemarks gekrönt wurde. Ich machte mir selbst ein Versprechen: Sollte ich den Wettbewerb mit meinem Konzept gewinnen, würde ich mich voll und ganz den Schnitzeljagden und Mysterien widmen. Im Falle einer Niederlage hingegen würde ich das „Vernünftige“ tun, denn dann hieße es: Zurück in die Tretmühle. Doch meine Idee gewann! Und mein Leben veränderte sich für immer. Ich durfte in der globalen Ausgabe des Wettbewerbs antreten und sicherte Dänemark einen Platz unter den weltbesten Teilnehmern. Plötzlich glühten die Leitungen. Mein Traum war Wirklichkeit geworden und ich konnte nun davon leben, mir Schnitzeljagden und Mysterien auszudenken. Jetzt ging es darum, mich ins Zeug zu legen und meinen Traum mit Gleichgesinnten zu teilen. In den folgenden Jahren kamen immer mehr Mystery Makers dazu, die allesamt darauf brannten, herausfordernde Erlebnisse für unsere Spieler zu kreieren.

 

Anfang 2014 gestalteten wir den ersten skandinavischen Escape Room, den wir Mystery Room® nannten. Hier zahlten unsere Gäste dafür, in einen geheimnisvollen Raum eingesperrt zu werden – einen Raum voller Rätsel, die sie in einem hektischen Kampf gegen die Zeit lösen mussten, um entkommen zu können. Schon bald hatten die meisten dänischen Medien die Geschichte über unsere Mystery Room®-Spiele verbreitet und berichtet, wie verrückt die Dänen nach mysteriösen Rätseln und verschlossenen Räumen geworden waren.

 

Seitdem haben die Mystery Makers viele Spielerlebnisse sowohl im In- als auch Ausland entworfen. Wir sind zu einer bunten Mischung aus Spieldesignern, Konzeptentwicklern, Historikern, Ingenieuren, Anthropologen und Künstlern herangewachsen. Und gerade aus unserer Vielfältigkeit entstehen Ideen für all die neuen und innovativen Erlebnisse, die wir auch in Zukunft gern mit euch teilen wollen. Ich hoffe, ihr spielt mit!

2018

Die Mystery Makers öffnen die Mystery Hunt im Kunsthistorischen Museum Wien

2017

Die Mystery Makers öffnen The Secret of Kronborg

2017

Die Mystery Makers öffnen The Secret War

2017

Die Mystery Makers öffnen The Ritual

2016

Die Mystery Makers öffnen The Secret of Power

2016

Die Mystery Makers öffnen The King's Secret

2015

Die Mystery Makers öffnen The Killing Room

2014

Die Mystery Makers öffnen den ersten dänischen Escape Room – The Lab

2012

Die Mystery Makers gewinnen den dänischen Creative Business Cup, die höchste Auszeichnung für kreative Unternehmen

2010

Die Mystery Makers werden gegründet
Mystery Makers Mystery Room Escape Room Mystery Hunt Teambuilding København

Mads Lind, Gründer